Aushalten können

«Lieber Gott, gib mir Geduld - aber bitte sofort» lautet ein Spruch, der bei meiner Suche nach Geduld im Internet auftaucht. Er sagt etwas über unseren Wunsch nach schnellen Lösungen aus. Dabei ist es gerade Geduld, die dem Leben mehr Qualität geben kann. Das Thema Aushalten in diesem Newsletter.

«Nur Geduld! Mit der Zeit wird aus Gras Milch.»

Unbekannt

Ein Blick in unseren Alltag zeigt, dass sich nicht nur die Erde bewegt, sondern auch wir und unser Umfeld. Überall geschieht Wachstum und Veränderung. Nicht jedes Wachstum lässt sich beschleunigen. Veränderung bewirkt zuerst oft das Gefühl von fehlender Sicherheit. Es liegt etwas in der Luft. Eine nicht beeinflussbare Spannung. Was also können wir tun?

Wir sind Teil eines komplexen Netzwerks, mit Menschen und Aufgaben, mit unterschiedlichem Tempo. Warten und Aushalten gehören auch zum Leben. Sie sind eine Art gelebte Nächstenliebe und ein Respektieren von unterschiedlichen Eigenarten. Geduld ist trotz gefühltem Stillstand ein Weg, der uns zur Reife verhilft.

Aushalten können. Es gehört zum Alltag. Reife Früchte sind gesünder und geschmackvoller. Gekochtes Essen schmeckt am besten, wenn es gar ist. Reifezeit lohnt sich!

© Anstubser.ch - wöchentlicher Gedankeninput, Autor: Andreas Räber, zert. GPI®-Coach